Olympische spiele wikipedia

olympische spiele wikipedia

Die Olympischen Spiele der Antike waren ein bedeutendes Sportereignis der. Herzlich willkommen! Die Olympischen Spiele sind ein sportliches. Die Olympischen Sommerspiele (offiziell Spiele der I. Olympiade genannt) fanden vom 6. April bis zum April in Athen statt. Es waren die ersten. Als Qualifikation diente die 1. Chinakritische Seiten wie die von Amnesty International waren nicht aufrufbar. Zunächst wurde die sogenannte Antwerpen-Fahne innerhalb der Schlussfeier an den Ausrichter der gegenwärtigen Spiele übergeben. Auch die Nachrichtenmagazine in anderen Programmen wurden traumdeutung casino weltweit gestreamt. Dass es 17 Bronzemedaillen mehr gab als bei den anderen, ergab sich daraus, dass in zwei Bewerben Boxen mit Plus 11 und Judo mit Plus 6 zwei Bronzemedaillengewinner hervorgingen. Die Olympischen Zwischenspiele von sind nicht enthalten. September um 21 Uhr standen sich im Finale Beste Spielothek in Altenhof finden Sowjetunion und Japan gegenüber. Juli von den Spielen all slot casino. Das Rennen gewann jedoch der Kasache Alexander Winokurowder kurz darauf seinen Rücktritt erklärte. Het belangrijkst is niet, om veroverd te hebben, maar om goed gevochten te hebben. Als Schutzmacht der Spiele fungierten Spartanerwährend die Eleer für die Organisation zuständig waren. Diese Wettbewerbe fanden in der Wembley Arena statt.

Rückkehr zu den Kernsportarten. Ausgefallen wegen des Ersten Weltkrieges. Auch Polo , Hockey , Boxen und Rugby sind neu oder werden wieder aufgenommen.

Zusätzliche Wettbewerbe in den Wintersportarten Eishockey und Eiskunstlauf. Deutschland wurde vom IOC nicht eingeladen. Neben der sportlichen Bedeutung zeichneten sich die Spiele besonders dadurch aus, dass die regierenden Nationalsozialisten sie als Propagandaforum missbrauchten, um das NS-Regime im Ausland positiv darzustellen.

Ausgefallen wegen des Zweiten Weltkrieges — Japan gab die Spiele am Handball und Polo werden nicht mehr ausgerichtet. Deutschland und Japan wurden vom IOC nicht eingeladen.

Zum ersten Mal nimmt die Sowjetunion an den Olympischen Spielen teil und belegt gleich den zweiten Platz in dem inoffiziellen Medaillenspiegel.

Die olympischen Reiterspiele werden wegen strenger Quarantänebestimmungen Australiens für Pferde nach Schweden ausgegliedert.

Judo und Volleyball werden erstmals olympisch. Bei der Niederschlagung von gegen die Spiele gerichteten Studentenunruhen starben zehn Tage vor der Eröffnung schätzungsweise bis Studenten Massaker von Tlatelolco.

Keine Wettbewerbe im Judo. September werden die Spiele wegen eines Terroranschlages auf das israelische Team für einen Tag unterbrochen.

Nach chaotischen Vorbereitungen, die Montreal für die kommenden Jahrzehnte in ein wirtschaftliches Desaster stürzten, fanden die Spiele zum Teil in provisorisch hergerichteten Sportstätten statt.

Tennis und Tischtennis werden aufgenommen. Zum ersten Mal durften auch Profis an den Olympischen Spielen teilnehmen.

Der neue Teilnehmerrekord spiegelt die politischen Veränderungen der Welt wider. Erste Teilnahme einer gesamtdeutschen Mannschaft nach der deutschen Wiedervereinigung.

Aufnahme von Badminton und Baseball. Aufnahme der Sportarten Softball und Beachvolleyball. Aufnahme von Taekwondo , Triathlon und Trampolinturnen.

Noch nie zuvor hatte es so viele Interessenten für die Ausrichtung der Spiele gegeben. Die Reitsportwettkämpfe fanden in Hongkong statt. Die Olympischen Spiele verursachten Zwangsumsiedelungen.

Protestierende Betroffene wurden verhaftet. Letztendlich aber keine Boykotte. Einführung von Alternate Athlete s in einigen Sportarten.

Erstmals seit verringert sich durch den Ausschluss von Softball und Baseball die Anzahl der Sportarten. Erstmals schickt jede Nation mindestens einen weiblichen Athleten.

Die meisten Wettkämpfe wurden im Olympiapark München ausgetragen, mit dem Olympiastadion als zentrale Arena. Kiel - Schilksee war der Veranstaltungsort der Segelwettbewerbe.

Die Wettbewerbe im Kanuslalom wurden in Augsburg ausgetragen. Überschattet wurden die Spiele durch das Münchner Olympia-Attentat vom 5.

September , bei dem 11 israelische Athleten zunächst als Geiseln genommen und dann ermordet wurden. Die Spiele wurden nach einem Trauertag dennoch fortgesetzt.

Mit teilnehmenden Mannschaften und Athleten stellten die Spiele von München einen neuen Teilnehmerrekord auf. Die Aussichten, die Spiele ins eigene Land zu holen, seien deshalb gut, aber in Frage käme dafür nur München.

Im Falle eines Erfolges würden auf die Stadt eine sechsjährige Phase enormer Belastungen und hoher finanzieller Aufwand zukommen.

Auf der anderen Seite würden aber in einem kurzen Zeitraum und mit einem festen Fertigstellungstermin viele neue Anlagen geschaffen, welche die Stadt seit langem benötige.

Da die Austragung der Olympischen Spiele in München also eine zusätzliche Schubkraft für die Entwicklung der Stadt bedeuten würde, stimmte der Oberbürgermeister der Bewerbung zu.

Die Bewerbung wurde am Januar verlängert hatte. Da die holländische Regierung aber die Finanzierung ablehnte, kam es zum Rückzug der Amsterdam-Bewerbung mit der Ankündigung, sich für erneut bewerben zu wollen.

IOC-Sitzung in Rom fiel am April die Entscheidung. Vor der Entscheidung stellten sich die Bewerberstädte mit je einem Kurzfilm und einer Rede vor.

Beide konnten sich so gegen die abgelesenen Reden ihrer Mitbewerber durchsetzen. Die Bundesregierung wollte sich wegen der Hallstein-Doktrin nicht schriftlich verpflichten, doch Vogel und Daume fanden einen älteren englischsprachigen Text des Bundesinnenministers und legten ihn Brundage vor, der damit zufrieden war.

Das Nationale Olympische Komitee für Deutschland beschloss am Olympischen Spiele München e. Juli im Münchener Rathaus konstituierte. Nachdem vorübergehend nur eine Geschäftsstelle existierte, nahm am 1.

Januar das Generalsekretariat seine Arbeit auf. Dieses verfügte über 13 Abteilungen, die jeweils in Referate unterteilt waren. Insgesamt waren hier mehrere Hundert Mitarbeiter beschäftigt.

Nach der Vergabe der Spiele an die bayerische Landeshauptstadt galt es, ein leistungsfähiges Verkehrsnetz aufzubauen. Juni die bisherigen Planungen und beschloss, dem Zubringer zum Olympiagelände Vorrang einzuräumen.

Die eigentlich für das Jahr vorgesehene Eröffnung des ersten Netzabschnittes musste deutlich vorgezogen werden. Diese führte bis zum eigens gebauten, aber heute aufgegebenen Bahnhof München Olympiastadion.

Um dem Betrieb mit den erhöhten Anforderungen während der Olympischen Spiele gerecht zu werden, lieh man von der VAG aus Nürnberg vier Züge aus, die weitestgehend baugleich zu den Münchener Wagen waren.

In 17 Tagen wurden etwa vier Millionen Besucher befördert. Schon vor der Bewerbung war vereinbart worden, dass Bund, Land und Stadt je ein Drittel der Investitionen tragen, während das Organisationskomitee seinen Aufwand voll aus eigenen Einnahmen decken sollte.

Das bedeutete für München eine erhebliche Entlastung. Die Eigenfinanzierung erfolgte hauptsächlich über das olympische Münzenprogramm, das der Deutsche Bundestag am 5.

Februar beschlossen hatte. Weitere Einnahmequellen waren die Ausgabe von insgesamt 29 Briefmarken in sieben Serien und verschiedene Gedenkmedaillen.

Der olympische Fackellauf , der auf eine Idee des Sportfunktionärs Carl Diem — zurückgeht, war erstmals bei den Olympischen Spielen in Berlin durchgeführt worden.

Der Lauf führte durch acht Länder über eine Distanz von Kilometern. Verantwortlich für die Organisation des Laufes war Hans von der Planitz , Reichstrainer der deutschen Marathonläufer in den er Jahren.

Der Lauf begann am Das Feuer wurde mit Hilfe eines Hohlspiegels entzündet. Im Anschluss führte der Lauf unter anderem über die Stationen Athen Juli , Delphi Juli , Istanbul 7.

August , Belgrad August kam es nach Österreich, wo es nach Plan um Danach brachten andere prominente österreichische Sportler wie u.

Die nächste Station am August war Vöcklabruck , am August um 14 Uhr nach Kufstein und dann noch nach Innsbruck , und kurz vor Mitternacht war die endgültige Ankunft auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland [6] [7] [8] [9] Am Schlussläufer des Fackellaufes war der Leichtathlet Günter Zahn , er entzündete die olympische Flamme während der Eröffnungsveranstaltung.

Nach Augsburg zu den Wettbewerben im Kanusport wurde die Flamme am Hausschrift war die Univers 55 ; im Farbschema wurde auf die Farbe Rot verzichtet, da dies die Farbe der Diktatoren sei.

Für das Logo wurden aus der Bevölkerung Entwürfe eingereicht, die das Organisationskomitee jedoch nicht befriedigen konnten. Heute wird ein ähnliches Logo noch von der Glücksspirale verwendet, allerdings farblich abgewandelt.

Waldi wurde nach allen werbestrategischen Regeln umfangreich vermarktet, warb für einige bekannte Produkte und konnte unter anderem auf Papiertüten, als Sticker , Poster , Anstecker , in Holz, Stoff, Frottee und Plüsch, als Knautschtier, Kissen und Puzzle erstanden werden.

Auch als Figur mit wackelndem Schwanz zum Hinterherziehen war das Maskottchen in Spielwarenhäusern, -abteilungen und offiziellen Olympiaverkaufsständen zu haben.

Das Architektenbüro um Günter Behnisch und Partner entwickelte den Gesamtentwurf für das Sport- und Erholungsgebiet, dessen Bau von bis dauerte.

Das Zentrum der Sportanlagen bildet das Olympiastadion , welches damals etwa Dort wurden alle Wettbewerbe in der Leichtathletik ausgetragen.

Im heutigen Eissportzentrum mit 7. In der Olympiahalle , einer Sport- und Mehrzweckhalle nordöstlich des Olympiastadions, fanden die Wettbewerbe im Turnen und einige Begegnungen im Handball statt; das Fassungsvermögen lag bei Weitere Wettkampfstätten auf diesem Gelände waren das Hockey stadion mit Auf dem alten Münchener Messegelände auf der Schwanthalerhöhe wurden eine Gewichtheber halle mit 3.

Im Englischen Garten in München fanden vor bis zu 1. Im Reitstadion in Trudering-Riem vor Im nicht überdachten Dantebad fanden einige Wasserball-Begegnungen statt, bei denen bis 3.

Diese Strecke war Meter lang und bot Der Meter lange Augsburger Eiskanal mit Platz für Die Wettbewerbe im Segeln und die Demonstrationssportart Wasserski wurden in Kiel — im neu erbauten Olympiazentrum Schilksee — ausgetragen.

Nördlich des Olympiastadions entstanden zwei olympische Dörfer. Im Männerdorf fanden Die olympischen Dörfer waren vom 1. August vor, als sich Bürgermeister und entsprechender Abteilungsleiter im Organisationskomitee war der deutsche Jurist Walther Tröger.

Das Dorf sollte ein Ort der Ruhe sein, an den sich die Sportler zurückziehen konnten. Zugleich ermöglichte es die kostengünstige Unterbringung und Verpflegung der Athleten und bot ihnen Trainingsmöglichkeiten sowie ein Unterhaltungsprogramm.

Das olympische Dorf der Männer hatte Appartements, in denen je nach Typ zwischen zwei und sieben Athleten wohnten. Das olympische Dorf der Frauen hatte Appartements für je eine Sportlerin und nur neun Wohnungen für je sechs Athletinnen.

Dort konnten sich die Athleten auch verpflegen. Darüber hinaus gab es verschiedene kulturelle Einrichtungen, beispielsweise einen Fernsehraum , Tischtennisplatten, einen Billardtisch, ein Theater mit Plätzen und ein Kino mit Plätzen.

Nach Ende der Olympischen Spiele wurde das Gelände des Männerdorfes zu einem normalen Wohngebiet umfunktioniert, der Wohnwert dieser Gegend gilt heute als sehr hoch.

Das ehemalige Frauendorf wurde in der Folge als Studentenwohnheim genutzt. Mit teilnehmenden Mannschaften wurde in München ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.

Die meisten Erstteilnahmen kamen jedoch aus Afrika. Die 46 Teilnehmer mussten jedoch wieder abreisen, als das IOC dem Boykottdruck von 27 schwarzafrikanischen Staaten nachgab, die ihrerseits mit Abreise drohten.

Nach sechstägigen Verhandlungen entschied sich das IOC am August mit Für die Olympischen Sommerspiele in München wurden insgesamt 1.

Diese teilen sich in Gold-, Silber- und Bronzemedaillen auf. Dass es 17 Bronzemedaillen mehr gab als bei den anderen, ergab sich daraus, dass in zwei Bewerben Boxen mit Plus 11 und Judo mit Plus 6 zwei Bronzemedaillengewinner hervorgingen.

Es gab mehr Olympiasieger als je zuvor. Während von bis an dem Entwurf des italienischen Professors Giuseppe Cassioli festgehalten wurde, gestattete man dem Organisationskomitee in München, die Rückseite der Medaille selbst zu gestalten.

Auf der Vorderseite ist die Göttin des Sieges dargestellt, welche in ihrer linken Hand eine Palme und in ihrer rechten Hand eine Krone hält.

Erstmals wurden in den Medaillenrand der Name des Sportlers und die Disziplin eingraviert, in der die Medaille gewonnen worden war.

Die Dicke betrug drei Millimeter, bei den Goldmedaillen wurde eine Goldauflage von sechs Gramm vorgeschrieben, der Silberanteil lag bei 92,5 Prozent.

Insgesamt wurden bei Wettbewerben in 21 Sportarten Medaillen vergeben. Er entwarf unter anderem die Piktogramme der einzelnen Sportarten, welche dazu dienten, ein internationales und vielsprachiges Publikum zu den Veranstaltungsorten der verschiedenen Sportarten zu leiten.

Nachfolgend die Änderungen zu den vorherigen Sommerspielen im Detail:. Am Morgen des 5. Die mit Sturmgewehren bewaffneten Geiselnehmer hatten keine Mühe, die israelischen Sportler zu überwältigen, da die Türen zu ihren Wohnungen nicht abgeschlossen waren und die Sicherheitsbedingungen während der Olympischen Spiele bewusst locker gehalten wurden, um die Veränderung, die Deutschland seit den Olympischen Spielen vollzogen hatte, zu präsentieren.

Bei einem gescheiterten Befreiungsversuch der deutschen Behörden wurden in Fürstenfeldbruck alle anderen Geiseln, fünf Terroristen und ein deutscher Polizist getötet.

Zu Beginn der Geiselnahme wurden die Spiele zunächst fortgesetzt und erst nach Protesten zahlreicher Teilnehmer und Besucher unterbrochen.

Die Eröffnungsfeier im Olympiastadion begann am Samstag, dem Im Anschluss begann vor etwa In diesem etwa 90 Minuten dauernden Teil ertönte europäische, chinesische, arabische, afrikanische und südamerikanische Musik, gespielt von der Bigband von Kurt Edelhagen , der dieses Medley , welches zu den längsten der Musikgeschichte gehört, zusammen mit Dieter Reith , Jerry van Rooyen und Peter Herbolzheimer komponiert und zusammengestellt hatte.

Im Anschluss wurde die Traditionsfahne an Oberbürgermeister Georg Kronawitter übergeben, und verschiedene Gruppen und Kapellen zeigten unter anderem den Mariachi und Schuhplattler.

Als weiterer Höhepunkt erfolgte die Ankündigung des letzten Fackelläufers, der Schlussläufer Günter Zahn entzündete dann das olympische Feuer.

Ihm folgte je ein Sportler aus jedem Kontinent: Als fröhlicher Ausklang fungierte dann der Auszug der Nationen, nach etwa zweieinhalb Stunden war das Programm beendet.

Nach der am 5. September verübten Geiselnahme an israelischen Athleten blieben die Olympischen Sommerspiele für einen ganzen Tag unterbrochen und am 6.

September wurde im Olympiastadion eine Gedenkstunde abgehalten. Wir beklagen unsere israelischen Freunde, die Opfer dieses brutalen Angriffs. Die Spiele der XX.

Olympiade sind das Ziel von zwei grausamen Angriffen gewesen, denn wir haben im Falle Rhodesien den Kampf gegen politische Erpressung verloren.

Die Spiele müssen weitergehen, wir müssen in unseren Bemühungen fortfahren, sie rein und ehrlich zu erhalten und zu versuchen, die sportliche Haltung der Athleten in andere Bereiche zu tragen.

Wir erklären hiermit den heutigen Tag zum Tag der Trauer und werden alle Veranstaltungen einen Tag später als ursprünglich geplant fortsetzen.

Die Schlussfeier im Olympiastadion, ursprünglich für Sonntag, den September geplant, begann am Montag, dem Im Vorfeld fanden im Innenraum des Stadions noch verschiedene reiterliche Darbietungen statt, beispielsweise Voltigieren und Quadrillereiten.

Nach der Geiselnahme vom 5. September wurde der geplante Ablauf der Feier leicht abgewandelt. Im Laufe der Schlussfeier steuerte ein finnisches Passagierflugzeug ohne offizielle Genehmigung geradewegs auf die bayerische Landeshauptstadt zu, sodass eine Terrorwarnung herausgegeben wurde.

Doch bald wurde klar, dass von diesem Flugzeug keine Bedrohung ausging, und die Lage entspannte sich wieder. Zuvor legte man die schwere Entscheidung, ob das Stadion geräumt werden sollte oder nicht, in die Hände des Stadionsprechers Fuchsberger.

Er befürchtete eine Massenpanik und entschied sich daher gegen eine Räumung. Der damalige Verteidigungsminister Georg Leber nahm um September von einem Adjutanten eine Meldung entgegen.

Der olympische Sicherheitschef habe Alarm geschlagen, Terroristen hätten vor wenigen Minuten in Stuttgart ein Kleinflugzeug gestohlen.

Man habe Erkenntnisse darüber, dass versucht werden sollte, aus dem gestohlenen Flugzeug über dem Olympiastadion in die Schlussfeier hinein Bomben zu werfen.

In der Süddeutschen Zeitung beschrieb Fuchsberger, dass ihm August Everding, der Regisseur der Abschlussfeier, die Nachricht überbrachte, dass es wahrscheinlich einen Angriff auf das Olympiastadion gebe.

September sein Amt an den Iren Lord Killanin übergeben würde. Olympischen Sommerspiele zu feiern. Die folgenden persönlichen Worte richtete er in deutscher Sprache an das Publikum:.

Daraufhin folgte minutenlanger Beifall der Zuschauer. Das Olympiastadion lag im Dunkeln, nur das olympische Feuer brannte noch. Bei spärlicher Beleuchtung wurde die Olympiaflagge eingeholt und aus dem Stadion getragen.

Dann herrschte völlige Dunkelheit. Und als kurz darauf die Stadionbeleuchtung wieder eingeschaltet wurde, hatten sich 40 bayerische Trachtengruppen im Innenraum des Stadions aufgestellt.

Ursprünglich hätten sie tanzen sollen, doch sie blieben mit ernster Miene unbewegt stehen. Fackelträger bildeten eine Lichterkette um das Stadionrund bis zum Marathontor.

Jeder der etwa Am nur für Männer ausgetragenen olympischen Basketballturnier nahmen insgesamt Sportler aus 16 Ländern teil. Als Qualifikation für dieses Turnier diente die Weltmeisterschaft , die vom Mai in Jugoslawien stattgefunden hatte.

Hinzu kamen die jeweils besten Kontinentalvertreter sowie der Gastgeber und die Vereinigten Staaten als amtierender Olympiasieger. Ihr Zwischenrundenspiel gegen die Philippinen und ihr Finalrundenspiel gegen den Senegal wurde daher mit 2: Im Spiel um Platz drei trennten sich Kuba und Italien mit Erstere gewann nach dramatischem Spiel Silber ging an die Vereinigten Staaten, Bronze an Kuba.

Ein Protest der Vereinigten Staaten, wonach der Siegeswurf nicht in der regulären Spielzeit erfolgt sei, wurde abgewiesen. Die amerikanischen Spieler erschienen daraufhin nicht zur Siegerehrung und verweigerten die Annahme der Silbermedaillen.

Im gesamten Turnierverlauf wurden 72 Spiele ausgetragen. Es gab je einen Wettbewerb für Männer und Frauen; bei beiden war jeweils ein Teilnehmer je Land zugelassen.

Maximal zwei weitere Schützen waren startberechtigt, wenn diese im Qualifikationszeitraum das Limit von 1. Am Wettbewerb der Männer nahmen 55 Athleten aus 24 Ländern teil.

Am Wettbewerb der Frauen nahmen 40 Athletinnen aus 21 Ländern teil. Insgesamt Sportler in elf Gewichtsklassen nahmen beim Boxen teil.

Jedes Land durfte je Gewichtsklasse mit nur einem Sportler an den Start gehen. Überschattet wurden die Wettkämpfe durch zahlreiche Fehlurteile und Prügeleien.

Er schied jedoch bereits in der zweiten Runde aus. Die erfolgreichsten Boxer kamen aus Kuba; sie holten insgesamt drei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille.

Im Fechten gab es acht Wettbewerbe, sechs für Männer und zwei für Frauen. Als Waffen dienten Floretts , Degen und Säbel.

Die erfolgreichsten Fechter kamen aus Ungarn, sie holten insgesamt zwei Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen. Auch die Fechter aus der Sowjetunion waren mit zwei Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen sehr erfolgreich.

Der Gastgeber und Ungarn als amtierender Olympiasieger waren gesetzt, die übrigen vierzehn Teilnehmer wurden in eigenen Qualifikationsrunden der einzelnen Kontinentalverbände ermittelt.

Alle Kader bestanden aus je 19 Spielern. Bei jedem Spiel durften zwei Ersatzspieler eingewechselt werden, wofür vor Spielbeginn fünf Kandidaten benannt werden mussten.

Erstmals gab es nach der Vorrunde eine zweite Gruppenphase. Die jeweiligen Gruppensieger spielten im Finale um die Goldmedaille, die beiden Zweitplatzierten um Bronze.

Während der Zwischenrunde kam es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden deutschen Mannschaften; die DDR siegte hierbei mit 3: Dieses Verhalten brachte ihnen ein Pfeifkonzert der Das Spiel endete 2: Im gesamten Turnierverlauf wurden 38 Spiele ausgetragen und Tore erzielt.

Im Gewichtheben nahmen insgesamt Sportler in neun Gewichtsklassen teil. Neu in das Programm aufgenommen wurden Wettbewerbe im Fliegengewicht und Schwergewicht, wodurch erstmals neun und nicht mehr sieben Entscheidungen ausgetragen wurden.

Die ersten beiden offiziellen Dopingfälle überschatteten die Wettkämpfe: In vier Wettbewerben wurden im olympischen Dreikampf neue Weltrekorde aufgestellt:.

Die erfolgreichsten Gewichtheber kamen aus Bulgarien; sie holten insgesamt drei Gold- und drei Silbermedaillen.

Auch die sowjetischen Athleten waren mit drei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille sehr erfolgreich. Als Turnierqualifikation diente die Weltmeisterschaft.

Die übrigen Mannschaften wurden in Kontinentalmeisterschaften und einem Qualifikationsturnier bestimmt.

Erstmals seit den Olympischen Spielen in Berlin war Handball wieder in das Programm aufgenommen worden. September um 21 Uhr standen sich im Finale Jugoslawien und die Tschechoslowakei gegenüber.

Silber ging an die Tschechoslowakei, Bronze an Rumänien. Im gesamten Turnierverlauf wurden 44 Spiele ausgetragen. Am nur für Männer ausgetragenen olympischen Hockeyturnier nahmen insgesamt Sportler aus 16 Ländern teil.

Als Qualifikation diente die 1. Feldhockey-Weltmeisterschaft , die in Barcelona stattgefunden hatte.

Alle zehn damals teilnehmenden Mannschaften waren auch für das olympische Turnier startberechtigt. Die übrigen sechs Mannschaften wurden in Kontinentalmeisterschaften bestimmt.

Im Spiel um Platz drei trennten sich Indien und die Niederlande mit 2: Das Tor im Finale erzielte in der Minute Michael Krause durch Verwandlung einer Strafecke.

spiele wikipedia olympische -

Keine Bobbahn vorhanden; Aufnahme von Biathlon. Die meisten amerikanischen Teilnehmer bekräftigten dies mit ihrer Unterschrift auf einem Brief an den Kronprinzen. Die Flagge wurde entworfen und wird seit den Sommerspielen in Antwerpen gehisst. August , archiviert vom Original am Aus dem Deutschen Reich war trotz Opposition der Deutschen Turnerschaft eine elfköpfige Mannschaft angereist, welche die Wettbewerbe dominierte. The Commercialisation of sport. In der ersten Hälfte des Süddeutsche Zeitung , Mai in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Städte bewerben sich aber weiterhin um das Recht, Olympische Spiele auszutragen, obschon sie keine Gewissheit haben, dass ihre Kosten gedeckt sein werden. Drei Olympiasieger stammten aus anderen Ländern: Mach mit bei diesem Portal - Wir können jeden Artikel gebrauchen, Fotos sind gerne gesehen. Die Neuvergabe an St. Dies sei eine weitere Möglichkeit, Dopingproben zu manipulieren. Griechenland und nahm bei dieser Gelegenheit an allen vier panhellenischen Wettkämpfen teil. Im Oktober gab das Organisationskomitee die Eintrittspreise für die Olympischen sowie die Paralympischen Spiele bekannt. Die Eröffnungsfeiern der Olympischen Spiele umfassen eine Reihe traditioneller Elemente, die in der Olympischen Charta festgelegt sind. Damit wird die Verbundenheit der Athleten nach Ende der Wettkämpfe symbolisiert. April , abgerufen am Superbakterien vor Rios Stränden. Zuletzt werden die olympische Hymne gespielt und das olympische Feuer gelöscht. Nach Ablauf der Vorschlagsfrist beginnt die erste Phase.

Olympische spiele wikipedia -

Olympischen Jugend-Sommerspiele werden am 6. September um Diese begann mit der griechischen Nationalhymne. Zum Langstreckenlauf wurde wahrscheinlich jeweils eine Stange an den Anfang und das Ende der Laufbahn gesteckt, um die alle Teilnehmer wenden mussten Pendellauf. Das Staatsoberhaupt des Gastgeberlandes eröffnet noch immer offiziell die Spiele und auch die olympische Hymne, die seit einen offiziellen Status hat, wird gespielt. Die Regeln waren ähnlich wie jene des heutigen griechisch-römischen Stils. Die Rennstallbesitzer waren meistens Aristokraten. Rundbahnen um ein zentrales Feld gab es in der Antike noch nicht — beim Doppellauf musste jeder Athlet nach halber Distanz um eine Stange auf seiner Bahn wenden. Schweiz nordirland erste Ausgabe fand im Stadtzentrum Beste Spielothek in Knottenhof finden statt. Brasilianer hindern US-Schwimmer Beste Spielothek in Unterostendorf finden Ausreise. Von Timasarchus wird angenommen, portomaso malta er dafür eine entsprechende Spende geleistet hat, von Herodes ist es überliefert. Brundages Quatro casino flash dieser Einnahmequelle bedeutete, dass die Organisationskomitees einzelner Spiele selbst Sponsorenverträge aushandelten. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Auch die vergebenen Medaillen bei den Olympischen Zwischenspielen sind nicht mit berücksichtigt, da diese bis heute nicht offiziell vom IOC anerkannt wurden. In anderen Projekten Commons Wikinews. The Commercialisation of sport. Nachfolgend die Änderungen im Detail [4]:.

Olympische Spiele Wikipedia Video

Leni Riefenstahl: Olympia - Festival of Beauty (1936)

0 thoughts on “Olympische spiele wikipedia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *